NACHWUCHSFÖRDERKONZEPT

Seit Sommer 2015 fungieren alle männlichen und weiblichen Leistungsmannschaften sowie alle Nachwuchsaktivitäten des Bamberger Nachwuchsförderkonzeptes unter der Dachmarke Brose Bamberg Youngsters, welche die Marke zum Brose Bamberg e.V. darstellt. Der Brose Bamberg e.V. ermöglicht es Brose Bamberg seit Jahren, Nachwuchsförderung auf höchstem Niveau zu betreiben.

Das Bamberger Konzept stützt sich auf zwei gleichwertige Säulen: Dem breit angelegtem Schul- und Breitensportprogramm auf der einen, und dem Jugendleistungsbereich in Kooperation mit regionalen Vereinen auf der anderen Seite.


Förderung von Anfang an – so lautet der Leitsatz des Schul- und Breitensportprogramms. Denn mit wöchentlichen Trainingseinheiten in Kindergärten und Grundschulen sowie regelmäßig stattfindenden Events und Jugendprojekten engagiert sich Brose Bamberg seit Jahren, um auch den jüngsten Nachwuchs für Basketball zu begeistern.

Mehr zum Breitensport

Mehr zum Schulsport

Von der U13 bis in die Bundesliga – dieses Ziel verfolgt Brose Bamberg in Zusammenarbeit mit vielen Kooperationsvereinen seit Jahren und bietet damit die bestmögliche Förderung und Entwicklung. Die Jahrzehntelange Arbeit zahlt sich aus – mit Andi Obst, Leon Kratzer, Tibor Taraš, Daniel Schmidt und Johannes Thiemann stehen auch in dieser Saison fünf Spieler aus dem Nachwuchsförderkonzept auf dem Bundesligaparkett. 

Mehr zum Jugendleistungssport